Gutscheine, Gebote, Gewinne

Sechs Tipps für ihren Amazon-Auftritt im Herbst

Der Herbst ist da und schon sind es nur noch 100 Tage bis Weihnachten. Spätestens jetzt sollten Sie noch einmal überprüfen, ob Lagerbestand, Personal, Werbekampagnen und Content vorbereitet sind, um Ihren Amazon-Umsatz in der Vorweihnachtszeit möglichst profitabel zu gestalten. Die richtige Strategie ist dafür essenziell und damit diese gelingt, haben wir Ihnen eine Checkliste mit sechs Tipps zusammengestellt:

1. Bestandsplanung prüfen

Sind ausreichend Produkte vorhanden, um den ermittelten Bedarf zu decken? Nichts wäre ärgerlicher als schließlich nicht liefern zu können, also – falls noch nicht geschehen – Zeit die Bestände für das Weihnachtsgeschäft zu überprüfen und gegebenenfalls aufzustocken.

2. Sortimentsstrategie anpassen

Wie möchten Sie mit Ihren Produkten umgehen? Produkte, die sich im Sommer schlecht verkauft haben, könnten jetzt stark rabattiert abverkauft werden oder aber Sie starten im nächsten Jahr einen neuen Anlauf (Lagergebühren beachten). Auch der Verkaufsstart von Neuheiten will geplant sein. Vielleicht bieten sich die nächsten 100 Tage besonders dafür an? Mit einer durchdachten Strategie sind Sie auch hier bestens vorbereitet. Konvertierungs-Blocker im Bestandsportfolio können identifiziert und behoben werden. Wollen Sie Produkte zum regulärem UVP listen, nächstes Jahr nicht an Aktionen teilnehmen oder zur Saison margenoptimiert verkaufen? Eine bewusste Reduktion der Artikelanzahl durch stark rabattierten Abverkauf der Flop-Artikel, schafft zudem nicht nur Platz im Lager, sondern reduziert auch Komplexität.

3. Eventplanung vornehmen

Vor allem im November stehen einige Verkaufsevents an. Aktionen an Black Friday oder Cyber Monday lenken Aufmerksamkeit auf Ihre Produkte. Welche Aktionen und Events möchten Sie auf welche Weise nutzen? Möchten Sie Rabatte anbieten, Buy 1 – Get 1 Free oder doch lieber eine Gutschein-Aktion einbinden? Geschickt geplant, können Sie können SIe die Traffic Peaks bestmöglich nutzen.

Kennen Sie schon unseren primeup Sprint Newsletter?

Erhalten Sie regelmäßig unsere neuesten Insights rund um Amazon, Advertising und die DSP – direkt per Mail!

Jetzt anmelden

4. Produktdarstellung optimieren

Wenn um die Weihnachtszeit der Traffic auf ihre Produktdetailseiten ansteigt, sollten diese optimiert sein, um das volle Potential auszuschöpfen. Eine gute SEO-Optimierung unterstützt das ganze Jahr über die Auffindbarkeit Ihrer Produkte, spätestens jetzt sollte sich Ihr Content sich aber deutlich von der Konkurrenz abheben. Halten Texte, Bilder und Videos alle Infos bereit, die die Kundschaft für ihre Kaufentscheidung benötigt? Ist alles qualitativ hochwertig aufbereitet und stellt Ihre Marken im bestmöglichen Licht dar? Wenn nicht, ist jetzt die Zeit nachzubessern. Unter Umständen können auch saisonale Updates verkaufsfördernd sein. Ein weihnachtlicher Header oder die Einbindung von attraktiven Deals in den Brandstore? Nutzen Sie die Chancen frühzeitig!

5. Werbekampagnen anpassen

Um das Werbebudget optimal zu investieren ist es wichtig, Gebote und Budgets zu überprüfen und gegebenenfalls zu erhöhen, damit die Kampagnen auch bei gesteigertem Traffic-Aufkommen weiter ausgespielt werden. Wo sollen Ihre Anzeigen erscheinen, um neue Zielgruppen und User zu erreichen? Kampagnentypen und Kategorien sollten bewusst gewählt werden. Auch ist es nun an der Zeit alle Keywords noch einmal unter die Lupe zu nehmen. So steht Ihrem erhöhten Umsatz nichts mehr im Wege – und denken Sie daran: Vor und nach Verkaufsevents sinken Conversion Rates häufig, dies sollten Sie berücksichtigen.

6. Servicekapazitäten kalkulieren

Mehr Bestellungen bedeuten auch mehr Arbeit für das Personal. Sind Ihre Kundenservice- und Logistik-relevanten Kapazitäten auf die höhere Auslastung eingestellt? Neben optimierten Produktinformationen und zügigem Versand ist vor allem Service ein wichtiger Aspekt für zufriedene Kundschaft und positive Rezensionen. Haben Sie auch diesen Aspekt berücksichtigt, können Sie zuversichtlich in das Vorweihnachtsgeschäft starten.