Das Sponsored Brands Video

Ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1000 Worte – das gilt auch für Produktdarstellungen im E-Commerce. In Bezug auf Amazon denken die meisten Anbieter vermutlich erst einmal an die Produktbilder, anschließend vielleicht an den A+ Content, der ebenfalls viel Platz für aussagekräftige Fotos und Grafiken bieten kann.

Doch wenn wir einen Schritt zurückgehen, an den Punkt wo der potenzielle Kunde sich noch gar nicht für ein Produkt entschieden hat, können Seller und Vendoren jetzt vermehrt ein weiteres Bild nutzen, oder vielmehr Bewegtbild: Das Sponsored Brands Video.

Immer häufiger begrüßen uns neben Sponsored Product und Sponsored Brands Werbungen nun auch kurze Werbespots zwischen den Produkten. Die Anzeigen sind, wie auch die etablierten PPC Formate, auf Keywords ausgerichtet und werden per Cost-Per-Click abgerechnet. Ein Klick auf das Video führt direkt auf die Produktdetailseite.

Die Leistungswerte, die wir beobachten belegen, dass Sponsored Brands Videos ein echter Blickfang sind – Bewegtbilder ziehen direkt hohe Aufmerksamkeit des potenziellen Kunden auf sich, da diese Art von Werbung deutlich mehr Platz einnimmt als beispielsweise ein Sponsored Product Ad, welches sich im Regelfall zwischen die organischen Suchergebnisse einreiht.

Das maximal 45 Sekunden lange Video bietet dem Verkäufer die Möglichkeit das eigene Produkt ins Rampenlicht zu rücken und die eigene Marke vorzustellen. Gut produziertes und ästhetisch ansprechendes Material weckt Vertrauen im potenziellen Käufer und vermittelt, dass es sich hier um ein hochwertiges Produkt handelt, in das Geld investiert wurde und zu dem sich viele Menschen Gedanken gemacht haben – die Kaufwahrscheinlichkeit wächst. Nicht nur Klickraten (CTR) dieses Formates sind häufig sehr hoch, sondern auch Conversion Rates (CR) des Formats können sich sehen lassen.

Ursächlich für die gute Performance ist, dass der Kunde vor dem Klick auf das Video bereits umfangreiche Informationen über das Produkt erhält, und das Vertrauen steigt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kunde auf der Produktdetailseite doch noch abspringt und die Suche von Neuem beginnt ist entsprechend geringer.

Kennen Sie schon unseren PrimeUp Sprint Newsletter?

Erhalten Sie regelmäßig unsere neuesten Insights rund um Amazon, Advertising und die DSP – direkt per Mail!

Jetzt anmelden

Der Aufwand für Sponsored Brands Videos lohnt sich

Die Konzeption und Erstellung von Sponsored Brands Videos empfehlen wir nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Konzeption und Umsetzung einer solchen Werbeanzeige benötigt Ressourcen, adäquates Ausgangsmaterial, aber auch Hintergrundwissen zu den eigenen Produkten und deren Zielgruppe.

Eine Werbeanzeige für Babyprodukte würde konzeptionell komplett anders aussehen als eine Anzeige für Produkte, die sich an Gamer wendet. Die Inhalte sollten demnach nicht nur informativ und demonstrativ, sondern auch zielgruppenorientiert gestaltet werden. Die Erstellung eines Konzepts für  Umsetzung und ist unerlässlich, denn nur so kann eine zielgruppenorientierte und produktadäquate Umsetzung sichergestellt werden.

Nicht zuletzt erscheinen bereits die initialen technischen Anforderungen für Sponsored Brands Videos auf den ersten Blick sehr umfangreich:

Länge, Dimensionen, Dateiformate, Seitenverhältnisse, Bildrate, Audioformate – dies sind nur ein paar der vielen Punkte, zu denen Amazon strenge Vorgaben durchsetzt. Amazons detaillierte Anforderungen finden sich hier: https://advertising.amazon.com/de-de/resources/ad-policy/sponsored-ads-policies#sbv

Wird nur eine Anforderung nicht beachtet, darf das Video nicht hochgeladen werden. Für Laien, die bisher nur wenig Erfahrung mit Erstellung von Bewegtbildwerbung haben, kann dies allein abschreckend wirken. Daher kann es sinnvoll sein, die Hilfe von Spezialisten zu nutzen.

Das Ergebnis

Der Aufwand wird sich lohnen: Sponsored Brands Videos geben Händlern und Vendoren die Möglichkeit nicht nur ein Produkt unter vielen anzubieten, sondern das eigene Produkt visuell deutlich von Wettbewerbern abzusetzen und so die Kaufwahrscheinlichkeit zu erhöhen. Bei der Fülle der täglich neu angebotenen Artikel wird es von Tag zu Tag herausfordernder die Aufmerksamkeit der Käufer auf das eigene Angebot zu lenken. Mit den Sponsored Brands Videos eröffnet sich für Seller und Vendoren eine neue Strategie, die zukünftig immer häufiger zwischen den Suchergebnissen zu sehen sein wird. Derzeit sind in vielen Kategorien noch First-Mover-Advantages zu erzielen: Je früher Händler diesen Weg einschlagen, desto eher können sie auf Grundlage der generierten Datenbasis Anzeigen auswerten, testen, anpassen und  verbessern – für mehr Sichtbarkeit und eine höhere Conversion-Rate.

Sie suchen Unterstützung, um auf Amazon erfolgreich zu verkaufen und zu wachsen? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

Alle Updates per E-Mail erhalten

Kennen Sie schon unseren PrimeUp Sprint Newsletter? Per E-Mail informieren wir Sie regelmäßig kurz, knackig & intensiv über erfolgskritische Themen und Trends rund um Amazon Marketing, Marktplatz Management und Retail Media. Inklusive spezifischer und manchmal überraschender Insights aus der Praxis. Nicht verpassen.

Hier anmelden
Menü