Das Logo der Amazon Agentur PrimeUp Advertising und Marktplatz Management

Bulkfiles: Amazon PPC Kampagnen effizienter anlegen und verwalten

Wenn sie auf Amazon etwas verkaufen, benutzen sie entweder als Seller das Seller-Central oder die Amazon Advertising Konsole (ehemals AMS) als Vendor.

Bulkfiles Titelbild auf der Website von PrimeUp

Amazon bietet Händlern und Herstellern die Möglichkeit eine Vielzahl von Werbekampagnen für ihre Produkte zu schalten und diese bis zur Keyword-Ebene genau zu steuern. Dies führt bei größeren Werbekonten mit vielen Produkten zu einem großen Zeitaufwand und schlechter Übersicht, da sie sich durch viele Kampagnen durchklicken müssen, um effektiv optimieren zu können. Bulk-Files können diesen Schritt um ein Vielfaches beschleunigen.

Was sind Bulkfiles?

Bulkfiles sind Spreadsheet Dateien (Tabellen), mit deren Hilfe sie eine Vielzahl von Anpassungen auf ihrem Amazon-Seller oder -Vendor Advertising Konto auf einmal durchführen können.

Zu finden sind die Bulk Dateien im Seller-Central und für Vendoren in der Advertising Console jeweils unter dem Punkt Bulkvorgänge -> Bulk-Operationen. Dort können sie entweder Bulk-Tabellen mit Kosten und Leistungswerten vergangener Zeiträume herunterladen oder alternativ eine leere Vorlage downloaden, um z.B. Kampagnen erstmals zu erstellen:

Bild von Bulk-Operationen bei Amazon PPC Kampagnen

Mit Bulkfiles können sie:

– Schnell Bids und Tagesbudgets individuell anpassen

– Neue Kampagnen, Anzeigegruppen, Keywords und SKUs erstellen oder zu bestehenden Kampagnen/Anzeigengruppen hinzufügen.

– Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords und SKUs Pausieren oder Archivieren.

– Sich schnell einen Überblick über aktuell geschaltete Kampagnen verschaffen

– Server-Fehler vermeiden, welche im Point-and-click Interface häufig auftreten

Weitere Vorteile:

– sie können die Bulk-Files offline anpassen und hochladen, wenn sie fertig sind

– sie können sich ein „Backup“ ihres gesamten Accounts auf einem einzelnen Spreadsheet File erstellen

Mit folgenden Programmen können sie Bulkfiles erstellen und bearbeiten:

– Google Spreadsheet

– Microsoft Excel

– Apple Numbers

– OpenOffice Calc

Amazon unterstützt für den Upload die Dateitypen: .xlsx und .xls


Kampagnen erstellen:

Mit Advertising Bulkfiles können Sponsored Product Kampagnen sehr schnell erstellt werden. Amazon stellt dafür ein Template-Flatfile zum Download bereit.

Anhand dieses Templates können sie neue Kampagnen und Anzeigengruppen anlegen. Pro Kampagne können bis zu 1000 Keywords mit Gebot und Übereinstimmungstyp (Exact, Phrase, Broad, Negative Exact/Phrase) festgelegt und hochgeladen werden. Des Weiteren können sie auch ASINs targeten, um eigene Marken zu schützen, um auf Produktdetailseiten der Konkurrenz ausgestrahlt zu werden oder um Upselling zu betreiben.

Info: Werden neue Template Versionen seitens Amazon bereit gestellt, z.B. um neue Funktionalitäten und Targeting Einstellungen zu berücksichtigen, sind diese manchmal fehlerhaft. So wurde kürzlich über mehrere Wochen eine Version angeboten, die bei Upload Fehler produzierte. Die Vorgängerversion war jedoch weiterhin nutzbar und funktionsfähig.


Kampagnen bearbeiten:

Wenn sie bereits erstellte Kampagnen überprüfen, optimieren oder anpassen möchten, können sie ganz einfach im Kampagnen Manager im Bulk-Vorgänge Reiter auf „Tabelle zum Herunterladen erstellen“ klicken. Dies wird eine Tabelle mit allen Kampagnen (Sponsored Products und Sponsored Brands), Ad Groups, Keywords und deren jeweiligen Performance-Daten im jeweiligen Konto erstellen.

Standardmäßig beziehen sich die Daten auf den gestrigen Tag Sie können jedoch die Zeitspanne, die sie betrachten möchten individuell einstellen. Wir empfehlen einen möglichst langen Zeitraum auszuwählen, um ausreichend viele Daten zur Optimierung nutzen zu können. Dies kann zwar etwas länger bei der Erstellung dauern, aber sie können die Seite schließen und später zurückkehren, um die fertiggestellte Datei herunterzuladen.

In dem heruntergeladenen Bericht sehen sie alle Performance-Daten zu all ihren Kampagnen auf einer Tabelle. Diese Tabelle können sie nach eigenem Ermessen bearbeiten.

Sie können:

– Neue Keywords mit eigenen Bids zu bestehenden Kampagnen hinzufügen

– Keywords pausieren

– Bids und Tagesbudgets verändern

– neue Kampagnen in die Liste einfügen und bestehende Kampagnen pausieren.

– weitere Kampagneneinstellungen ändern

Besonders effizient und zeitsparend ist es, wenn sie für gleiche, mehrfach durchzuführende Änderungen, die Copy/Paste Funktion nutzen, um z.B. gleiche Keywords in mehreren Match Types (Übereinstimmungstypen) hinzuzufügen. Ebenso lassen sich große Mengen an Gebotsänderungen kampagnenübergreifend sehr schnell durchführen.

Wenn alles zu ihrer Zufriedenheit ist, können sie das Spreadsheet, speichern und wieder hochladen. Bereits existierende Kampagnen werden dabei nicht erneut angelegt. Lediglich die Daten die neu bzw. aktualisiert in der Tabelle gespeichert wurden, werden hinzugefügt bzw. geändert. Das bedeutet auch, dass sie eine Kampagne nicht einfach aus der Tabelle löschen können, um eine Kampagne damit im Kampagnen Manager zu löschen/ zu pausieren. Um eine Kampagne zu pausieren müssen sie die Kampagne oder Ad Group von „aktiviert“ auf „pausiert“ in der Tabelle setzen, bevor sie das File wieder hochladen. Ebenso brauchen sie nicht zu befürchten Kampagnen, Ad Groups oder Keywords versehentlich zu löschen. 


Wie arbeitet man sinnvoll mit Bulkfiles?

Es empfiehlt sich Bulkfiles zu nutzen, wenn:

– sie ein mittelgroßen bis sehr großen Account steuern, da Bulk-Files eine große Zeitersparnis für sie bedeuten können.

– sie lange Ladezeiten in ihrem Amazon Advertising Account bemerken.

– sie regelmäßig viele wiederholende Anpassungen durchführen. (Beispielsweise hunderte von Kampagnen täglich pausieren/aktivieren müssen.)

– sie offline an einem Bulk file arbeiten wollen, um es später hochzuladen.

Bulkfiles müssen nicht dauerhaft ihren Workflow ersetzen. sie können diese Parallel zu den normalen Point-and-Click Anpassungen im Interface nutzen. Es besteht auch durchaus die Option, dass sie automatisierte Bid Management Tools zur Gebotssteuerung einsetzen, jedoch die Kampagnenanlage und De-/Aktivierung über Bulk Vorgänge steuern.

Es gibt auch immer die Möglichkeit zum Amazon Advertising Interface zurückzukehren, falls sie merken, dass Bulkfiles nicht zu ihrem Workflow passen.

Tipp: Achten sie auf korrekte Schreibweise der Listen, Keywords und des jeweiligen Übereinstimmungstyps (Exact, Phrase, Broad, Negative Exact/Phrase).

Amazon empfiehlt das jeweils aktuell von Amazon bereitgestellte Template zu benutzen. Falls sie eine eigene Tabelle erstellen möchten, müssen die entsprechenden Spalten korrekt benannt werden.

Wenn sie nach dem Upload eine Fehlermeldung oder Warnung bekommen, ist dies kein Grund zur Panik. Es empfiehlt es sich den bereitgestellten Bericht herunterzuladen, um die Fehlerquelle zu ermitteln. Im Bericht können sie einsehen, welche Zeile den Fehler verursacht hat. So ersparen sie sich unnötiges Suchen innerhalb der Tabelle.

Erfahrungsgemäß werden sie bereits nach wenigen Versuchen Sicherheit im Umgang mit Bulkfiles entwickeln und die Zeitersparnis zu schätzen wissen. 

Weitere Infos direkt von Amazon, finden sie hier: Amazon Bulk Operations

Viel Erfolg!

Interesse an weiteren Tipps?

Möglichkeiten zum Widerruf entnehme ich der Datenschutzerklärung.

Menü